Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

MG

Neue Runde im Rahmen der Allerweltsgespräche

Matthias Birkwald
MdB Matthias Birkwald erläutert am 29.Oktober ab 18.00 Uhr in der Hildburghäuser "Falkenklause" das Rentenkonzept der Linkspartei.

Die Hildburghäuser Allerweltsgespräche gehen in die nächste Runde. Thema diesmal: Die Rentengesetzgebung in Deutschland.
Das jetzt geltende Rentenrecht erhöht nach Auffassung der Linken die Massenarmut.
Auskömmliche Renten für alle? Fehlanzeige. Denn entsprechend der aktuellen Gesetzgebung lauert eine Armutsfalle für breite Schichten der zukünftigen Rentnergenerationen. Dies stellt der Rentenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion der Linken, Matthias Birkwald, fest. Wenn das Rentenniveau von 48% des Nettolohnes bestehen bleibt, so droht, gerade in Ostdeutschland, für tausende Bürger Armut nach einem arbeitsreichen Leben, so Birkwald.

Wie diese bedrohliche Situation zu ändern und eine bessere finanzielle Situation im Rententopf zu sichern ist, dies wird in der nächsten Veranstaltung der „Allerweltsgespräche“ diskutiert.
Die Veranstaltung findet am Montag, dem 29.10.18 um 18.00 Uhr in der Gaststätte „Zur Falkenklause“ in Hildburghausen statt, an der MdB Matthias Birkwald teilnehmen wird. Er stellt dabei das Rentenkonzept der Linken vor und beantwortet natürlich auch Fragen der Gäste.
Interessenten und vor allem zukünftige Rentnerinnen und Rentner sind zu der Veranstaltung recht herzlich eingeladen.
 

Rainer Juhrsch

Kreisgeschäftsführer DIE LINKE. Hildburghausen