Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mathias Günther

LINKE.AKTIV veröffentlicht Wahlprogramm für die Kreistagswahlen

Die Listenverbindung LINKE.AKTIV tritt am 26. Mai 2019 bei den Kommunalwahlen für den Kreistag Hildburghausen an.
Auf den Wahlzetteln wird die Verbindung mit Nummer 2 aufgeführt.

Wir dokumentieren nachfolgend den Wortlaut des Programms.

 

 

 

 

Wahlprogramm der gemeinsamen Liste von

 „DIE LINKE. Hildburghausen“ und „Aktiv für Schleusingen“

 

Bildung im Landkreis

- Die Schule bleibt im Ort!

- Kooperation und Spezialisierung, um alle Schulstandorte zu erhalten

- Die Zukunft von Berufsschule und Gymnasien sichern

- Die Einrichtung von mindestens einer staatlichen Gemeinschaftsschule im Landkreis

 

Öffentlicher Personennahverkehr(ÖPNV)

- Gute Anbindung aller Ortslagen an den ÖPNV

- Ausbau der Busverbindung zum ICE-Halt Coburg und zu touristischen Zielen im Kreis

- Ausbau des Stadtbusverkehrs in Hildburghausen

- Angebotsverbesserung durch Beitritt zum Verkehrsverbund

- Einführung von Sozial- und Schülertickets analog zum Azubi-Ticket

- Rennsteigbahn bis Themar

 

Wirtschaft, Verkehr, Tourismus

- schrittweise Rücknahme der Privatisierungen bei der öffentlichen Daseinsvorsorge,

  zum Beispiel beim ÖPNV

- Förderung eines sanften Tourismus

- Kultureinrichtungen unterstützen

- Bildung eines Kulturzweckverbandes

- Ausbau des Radwegenetzes mit guter Beschilderung, Einrichtung weiterer

  E-Bike- Ladestationen

- Förderung von Ausbau,  Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien

- Breitbandausbau in allen Regionen des Landkreises

 

Zukunftsfähigkeit

- öffentliche Beschaffung und Auftragsvergabe an ethischen Kriterien ausrichten und

   nachhaltig gestalten.

- Nutzung der Beschaffungsrichtlinie des Landes zur Erhöhung des Mindestlohns bei Vergaben

- Verstärkung der Kooperation mit anderen Landkreisen zur Absicherung kreislicher Aufgaben

  (Veterinärwesen, Regionalplanung, Umweltverwaltung, Amtsärzte,Tourismus und Klimaschutz)

- Schrittweise Umstellung des Fahrzeugparks auf emissionsfreie bzw. -arme Fahrzeuge.

- bessere Unterstützung des Tierheims

 

Bürgernahe Verwaltung: Demokratie und Beteiligung

- Menschen müssen mitreden und mitentscheiden können!

- Jugendparlament , Seniorenbeirat und sachkundige Bürger vom Kreistag einsetzen lassen

- Jugendforum stärken und wertschätzen

- Bessere Förderung von Projekten gegen Rechtsextremismus

- Förderung der demokratischen Gedenk- und Erinnerungskultur

- Ausschöpfung aller rechtlichen Mittel bei der Verteidigung der Demokratie

 

Soziales

- Musikschule und Volkshochschule als kreiseigene Einrichtungen erhalten.

- Ausbau der Angebote in Tages- und Kurzzeitpflege und Beratung von Betreuern und

   pflegenden  Angehörigen

- Die Kreissparkasse Hildburghausen als kommunales Institut mit bürgernahen Dienstleistungen

   im Bestand erhalten

- Bessere Integration von geflüchteten Menschen, Vorrang der Einzelunterbringung

- Ausbau der Jugendbetreuungsangebote durch bessere personelle Absicherung

- respektvoller Umgang mit Antragstellern und hilfsbedürftigen Menschen durch die Ämter

- Mehr Gerechtigkeit bei Wohngeld und Kosten der Unterkunft für Sozialhilfe- und

  ALG II- Empfänger.