Zum Hauptinhalt springen

Roland Fahrenbach

500 € für den VVN

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung zum 80ten Jahrestages, des Massakers in Poppenhausen übergibt Torsten Wolf (MdL) einen Scheck an den VVN BdA, vertreten durch Bernd Ahnicke (mitte) und Kati Engel. Das Geld soll dafür genutzt werden, damit die polnischen Gäste zu der Gedenkveranstaltung kommen können und damit sie auch eine Unterkunft vor Ort haben. Das Geld kommt dem "Alternative54 e.V.". Dieser Verein wurde gegründet um Vereinen in ganz Thüringen Projektarbeit zu erleichtern. Jeder Verein in Thüringen kann sich an die Alternative54 wenden. Der Verein finanziert sich aus den automatischen Diätenerhöhungen der Abgeordneten der Fraktion "DIE LINKE im Thüringer Landtag", die ihre Diätenerhöhungen dafür spenden.