Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

MG

24.Markt und Europafest

Die Linke lädt auch in diesem Jahr zu ihrem traditionellen Marktfest ein. Anders als sonst, findet es diesmal aber erst am Sonntag, dem 10. September, von 13.00 bis 18.00 Uhr auf dem Hildburghäuser Marktplatz statt.

Unabhängig vom Termin bietet dieses auch 2017 wieder ein abwechslungsreiches und informatives Programm. Neben Musik von „El Tamburo“ und dem Blasmusikverein „Die Singertaler“ sind auch die Hildburghäuser „Joyrobic dancers“ am Start. Kennern der „Arche“ dürfte die Erfurter Kabarettistin Gisela Brand ein Begriff sein. Sie steuert humorvoll- bissige Seitenhiebe auf das politische Zeitgeschehen bei.

Um letzteres drehen sich dann auch zwei Talkrunden. So nehmen die Fraktionsvorsitzende der Linken im Thüringer Landtag und Steffen Harzer Stellung zur aktuellen Landespolitik. In einer zweiten Runde diskutieren die Vorsitzende der europäischen Linksfraktion GUE/NGL Gabi Zimmer und der finanzpolitische Sprecher der linken Bundestagsfraktion und stellvertretende Parteivorsitzende Axel Troost bundes- und europapolitische Themen.

Bewusst habe man dabei die Finanz- und Sozialpolitik der Bundesregierung ins Visier genommen. „Wenn die CDU glaubt, ausgerechnet mit Herrn Schäuble den Wahlkampf in Südthüringen eröffnen zu müssen, ist es umso notwendiger, unsere politischen Alternativen dazu vor Ort vorzustellen“, so Linke- Kreisvorsitzender Mathias Günther. Dieser nahm auch zum ungewöhnlichen Termin der Veranstaltung noch einmal Stellung:

„Wie in den Vorjahren hatten wir auch unser diesjähriges Marktfest rechtzeitig für den ersten Sonntag nach dem ersten Mai angemeldet. Bei dem obligatorischen Kooperationsgespräch mit der Versammlungsbehörde wurde uns und der Polizei dann mitgeteilt, dass eine CDU- Gliederung den Platz ebenfalls für sich beanspruchen würde. Unser Angebot, den Platz wie bei vergleichbaren Gelegenheiten zeitlich und räumlich zu teilen, lehnte die CDU als unannehmbar ab, da sie angeblich den kompletten Marktplatz benötigen würde. Augenzeugen belustigten sich dann zwar am 7. Mai ob des etwas verlorenen Häufleins Christdemokraten, aber nun ja: Es ist Wahljahr….“.

Inzwischen sei man über diesen schwarzen Rohrkrepierer gar nicht so traurig. Die zeitliche Verschiebung mache es immerhin möglich, das neben etlichen Infoständen von Parteigliederungen auch die niederländische Partnerpartei der Linken wieder mit ihrem Tomatenmobil dabei sein könne.

Zudem versuche der Kreisverband auch noch, einen Überraschungsgast zu präsentieren.

Auch sei man erst im Laufe des Jahres auf die Idee gekommen, parallel zum eigentlichen Fest ein Streetsoccer- Turnier zu veranstalten. Anmeldungen seien dafür unter 03685/ 709537 oder tilo.kummer@gmx.de möglich. Die erforderliche Anlage werde, wie auch Hüpfburg und Spielmobil, vom Kreissportbund zur Verfügung gestellt. Mal-und Bastelstraße sowie ein Europaquiz runden das Programm ab. Für das leibliche Wohl sorgen neben dem Kuchenbasar der Seniorengruppe auch die Getränke von der Schwarzbacher Brauerei und der „Burgermeister“.

 



MG

24.Markt und Europafest

Linke lädt am 10.September nach Hildburghausen ein

Die Linke lädt auch in diesem Jahr zu ihrem traditionellen Marktfest ein. Anders als sonst, findet es diesmal aber erst am Sonntag, dem 10. September, von 13.00 bis 18.00 Uhr auf dem Hildburghäuser Marktplatz statt.

Unabhängig vom Termin bietet dieses auch 2017 wieder ein abwechslungsreiches und informatives Programm. Neben Musik von „El Tamburo“ und dem Blasmusikverein „Die Singertaler“ sind auch die Hildburghäuser „Joyrobic dancers“ am Start. Kennern der „Arche“ dürfte die Erfurter Kabarettistin Gisela Brand ein Begriff sein. Sie steuert humorvoll- bissige Seitenhiebe auf das politische Zeitgeschehen bei.

Um letzteres drehen sich dann auch zwei Talkrunden. So nehmen die Fraktionsvorsitzende der Linken im Thüringer Landtag und Steffen Harzer Stellung zur aktuellen Landespolitik. In einer zweiten Runde diskutieren die Vorsitzende der europäischen Linksfraktion GUE/NGL Gabi Zimmer und der finanzpolitische Sprecher der linken Bundestagsfraktion und stellvertretende Parteivorsitzende Axel Troost bundes- und europapolitische Themen.

Bewusst habe man dabei die Finanz- und Sozialpolitik der Bundesregierung ins Visier genommen. „Wenn die CDU glaubt, ausgerechnet mit Herrn Schäuble den Wahlkampf in Südthüringen eröffnen zu müssen, ist es umso notwendiger, unsere politischen Alternativen dazu vor Ort vorzustellen“, so Linke- Kreisvorsitzender Mathias Günther. Dieser nahm auch zum ungewöhnlichen Termin der Veranstaltung noch einmal Stellung:

„Wie in den Vorjahren hatten wir auch unser diesjähriges Marktfest rechtzeitig für den ersten Sonntag nach dem ersten Mai angemeldet. Bei dem obligatorischen Kooperationsgespräch mit der Versammlungsbehörde wurde uns und der Polizei dann mitgeteilt, dass eine CDU- Gliederung den Platz ebenfalls für sich beanspruchen würde. Unser Angebot, den Platz wie bei vergleichbaren Gelegenheiten zeitlich und räumlich zu teilen, lehnte die CDU als unannehmbar ab, da sie angeblich den kompletten Marktplatz benötigen würde. Augenzeugen belustigten sich dann zwar am 7. Mai ob des etwas verlorenen Häufleins Christdemokraten, aber nun ja: Es ist Wahljahr….“.

Inzwischen sei man über diesen schwarzen Rohrkrepierer gar nicht so traurig. Die zeitliche Verschiebung mache es immerhin möglich, das neben etlichen Infoständen von Parteigliederungen auch die niederländische Partnerpartei der Linken wieder mit ihrem Tomatenmobil dabei sein könne.

Zudem versuche der Kreisverband auch noch, einen Überraschungsgast zu präsentieren.

Auch sei man erst im Laufe des Jahres auf die Idee gekommen, parallel zum eigentlichen Fest ein Streetsoccer- Turnier zu veranstalten. Anmeldungen seien dafür unter 03685/ 709537 oder tilo.kummer@gmx.de möglich. Die erforderliche Anlage werde, wie auch Hüpfburg und Spielmobil, vom Kreissportbund zur Verfügung gestellt. Mal-und Bastelstraße sowie ein Europaquiz runden das Programm ab. Für das leibliche Wohl sorgen neben dem Kuchenbasar der Seniorengruppe auch die Getränke von der Schwarzbacher Brauerei und der „Burgermeister“.